Das Programm

So läuft die Innovationswerkstatt ab:

In einem Workshop am 26.08.2021 kommen die Studierenden, die sich für das AWE gemeldet haben, und die Design-Thinking-Coaches das erste Mal zusammen. Bis dahin steht fest, welche Firmen teilnehmen und welche Fragen aus der Praxis sie mitbringen. An dem Tag werden die Teams gebildet und Unternehmen zugeordnet.

Der erste Werkstattblock findet gleich nach dem Workshop, vom 31.08. bis 02.09., statt. An diesen drei Tagen beginnen die Teams die Fragen zu bearbeiten. Die Coachen sind stets anwesend, begleiten den Prozess und stehen für Fragen bereit. In einem Werkstattgespräch kommen Professor_innen verschiedener Fachbereiche hinzu und bringen ihre Sichtweise ein, beantworten Fragen, leisten fachlich Beistand.

_mg_2324 Bid 2 Bild 1

Auf den ersten Werkstattblock folgt eine Phase der vertieften Recherche und der Aufbereitung schon vorhandener Daten für die spätere Dokumentation.

Der zweite Werkstattblock ist knapp zwei Wochen später am 20. und 21.09. Auch in diesem zweitägigen Block leisten Coaches und Professor_innen der HTW Berlin Entwicklungshilfe. Diese Werkstattphase endet mit dem Prototyping.

In der Zeit bis zur Präsentation der Ergebnisse haben die Teams Gelegenheit, ihre Dokumentation zu erstellen und sich auf den Abschluss vorzubereiten. Dazu findet im Vorfeld der Veranstaltung ggfs. ein Präsentationstraining mit den Coaches statt.  

Abschluss der Innovationswerkstatt ist die Präsentation der Projektergebnisse in den Unternehmen.